Die Produktion der Locaboat Pénichette Motoryachten läuft auf Hochtouren. Und jeden Monat werden mehrere Yachten an eine Locaboat-Basis geliefert. Hier ist ein Transport von zwei Yachten, der diese Woche stattfand.

Kompakt in seinen Außenabmessungen, bietet das neue Schiff einen sehr großzügigen Innenraum.
Aus Gründen der Sicherheit und des Nutzungskomforts wurde eine Einrichtung ohne Seitengangbords gewählt. Stattdessen zieht sich das „Centerline-Traffic“-Konzept durch das gesamte Schiff, von der Achter- bis zur Vorderplicht.

Eine ebenso logische wie einfache Überlegung bildete die Grundlage für das Schiffskonzept: Der Skipper und seine Crew möchten tagsüber nicht „mit Schlafzimmern umherfahren“. Im Gegenteil! Sie möchten, dass die Fläche des gesamten Schiffsvolumens zu 100 % für den Aufenthalt an Bord tagsüber – während der Fahrt oder am Steg während der Mahlzeiten und geselligen Stunden – zur Verfügung steht. Das Layout ist daher nach dem revolutionären Konzept des sogenannten Tag- und Nachtmodus (Day & Night Mode Configuration) gestaltet.

Der gesamte Aufenthaltsbereich wurde auf eine Ebene verlegt: Die Achterplicht ist über zwei kleine Treppenstufen mit dem Innenraum verbunden, der über nur eine Stufe Zugang zur Vorderplicht bietet (und umgekehrt). Der gesamte Mittelraum zwischen Vor- und Achterplicht liegt somit auf nur einer Ebene und wird im „Tagmodus“ zu einem einzigen angenehmen, großzügigen Aufenthaltsbereich.

Für den „Nachtmodus“ kann dieser große Raum mittels zweier mühelos einziehbarer Schiebewände geteilt werden. Die WC- und Duschräume liegen in diesem Modus quasi schleusenartig zwischen den beiden Schlafkabinen. Jede Schlafkabine ist mit einem Doppelbett ausgestattet, das sich im Handumdrehen aus der L-förmigen Sitzbank herrichten lässt.


 

Latest News

Linssen Yachts Image Movie

Linssen Yachts Image movie

X

Zum Seitenanfang