Menu

Latest News

Seit diesem Monat werden in Maasbracht die Linssen-Stahlmotoryachten noch effizienter gebaut. Nachdem bereits vor einiger Zeit die Fertigungslinien und -verfahren neu gestaltet wurden, war nun die Lagerhalle an der Reihe. Unter anderem dank der neuen Rollenbahn ist die Arbeit der Beschäftigten dort jetzt effizienter, ergonomischer und umweltfreundlicher geworden. Und die Anlieferung erfolgt pünktlicher. Dafür musste die Lagerhalle allerdings tiefgreifend angepasst werden.

Die Neueinrichtung des Zentrallagers an der Brouwersstraat bedeutete für die Linssen-Werft, wo ständig etwa 30 bis 35 Yachten in Bau befindlich sind, eine große Veränderung. Das Lager wurde zu einem „Logimag“ umgebaut, einem Magazin, das auf eine möglichst produktive Logistik und Betriebsführung abzielt. Dadurch ist das Lager jetzt nahtlos auf das „Logistics and Computer-Aided Manufacturing“ (Logicam), die Linssen Fließfertigungstechnologie, abgestimmt.

Notwendige Neueinrichtung
Dank der Logicam-Fertigung konnten die Yachten im Laufe der Jahre immer effizienter, schneller und sorgfältiger produziert werden. Das bedeutete aber auch, dass Komponenten und Einzelteile immer stärker just-in-time zur Stelle sein müssen. Somit machte sich eine Neugestaltung der Abläufe notwendig. Höchste Zeit also, um das Lager und die Arbeitsabläufe zu verbessern und Platz für eine große Rollenbahn zur Beförderung der Pakete und Paletten zu schaffen.

Vorteile der Rollenbahn
Die Rollenbahn steigert die Effizienz. Eingehende Materialpakete können nun gemäß der FIFO-Methode („first in first out“) ausgepackt, geprüft und eingebucht werden. Bequem ist, dass die Materialien nun automatisch ins Lager rollen. Die Lagermitarbeiter können so alles gleich an der richtigen Stelle einsortieren. Das erspart viel Laufzeit. Außerdem erlaubt die Rollenbahn, dass die Materialpaletten in FIFO-Reihenfolge abgehandelt werden. Am Ende der Rollenbahn befindet sich ein Hebetisch, so dass die dort Beschäftigten die Paletten ergonomisch optimal in individuell angepasster Arbeitshöhe auspacken können.



Weitere Verbesserungen
Um für die neue Rollenbahn Platz zu schaffen, wurden nicht mehr benötigte Materialien veräußert und ein gesondertes Aftersales-Lager eingerichtet. Ferner wurden Wände versetzt und Regale logischer aufgestellt, um auch hier effizienter arbeiten zu können. Alle für eine Yacht benötigten Materialien sind ab jetzt beieinander untergebracht. So müssen die Mitarbeiter nicht mehr lange suchen. Aus diesem Grund wird jetzt auch im Lager aufgabenbezogen vorgegangen. Nur noch die für eine bestimmte Aufgabe benötigten Materialien werden in die Fertigungshalle gebracht, nicht mehr alle auf einmal. Dadurch fällt am Arbeitsplatz auch weniger Abfall an. Darüber hinaus wurde ein Einpacktisch aufgestellt, damit die Materialen schneller versandfertig sind. Und sehr wichtig außerdem: Es wird jetzt in der ganzen Lagerhalle digital – d.h. papierlos - gearbeitet. Gut für die Umwelt!

Pünktlicher geht‘s nicht
Durch die effizientere Einrichtung von Lager und Arbeitsabläufen kann die heutige Belegschaft die Lagerarbeiten fortführen. Außerdem geschieht jetzt alles getakteter und noch pünktlicher!

Zum Seitenanfang