20. André Suntjens Ostertour bei Linssen Yachts

Am vergangenen Osterwochenende stachen die Linssen-Yachten der jährlichen Ostertour in die Gewässer des niederländischen und belgischen Limburgs. Die Tour, an der 21 Yachten teilnahmen, startete bei perfekten Wetterbedingungen vom Schippersdock in Wessem.

Die traditionelle Ostertour startete am Freitagmorgen über den Wessem-Nederweert-Kanal und den Zuid-Willemsvaart-Kanal, um nach fünf Schleusen den ersten Halt im schönen neuen Jachthafen in Bocholt, Belgien, zu erreichen.
Am Samstag fuhr die Gruppe weiter nach Maasmechelen und am Ostersonntag führte die letzte Etappe der Reise zum Bassin in Maastricht, wo ein gemeinsames Kapitänsdinner stattfand. 
Am Ostermontag fuhr der Großteil der Yachten über den Julianakanal zurück nach Maasbracht.

Jubiläumsausgabe
Die Linssen-Ostertour findet bereits zum 20. Mal statt. Seit 2002 organisiert die Werft diese Tour für Kunden, die ihre Yacht kürzlich übernommen haben. Im Jahr 2020 konnte die Tour einmal wegen der Korona nicht stattfinden, und im letzten Jahr gab es eine alternative Ostertour. In diesem Jahr konnte die Tour wieder in vollem Umfang stattfinden, und die Kunden nutzten dies, wie man an der Zahl von 21 Teilnehmern sieht.

André Suntjens Ostertour
André Suntjens, ein ehemaliger Verkäufer von Linssen Yachts, hat diese Tour von Anfang an organisiert und betreut und ist leider im vergangenen Jahr an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Zu seinem Gedenken hat Linssen die Paastour in André Suntjens Paastour umbenannt.