„Linssen Yachts Boat Show 2016“ sehr erfolgreich abgeschlossen

Linssen Yachts in Maasbracht hat während seiner jährlichen Hausmesse (Sonnabend, den 19., bis Montag, den 21. November) nicht weniger als fünf Yachten verkauft, gleichbedeutend mit einem Wert von etwa 2,5 Millionen Euro.

Die Boat Show ist immer der Zeitpunkt im Jahr, zu dem Linssen seinem internationalen Händlernetz die neuesten Modelle vorstellt. Außerdem werden die Verkaufsergebnisse ausgewertet und der „Dealer of the Year Award“ verliehen. Mit einem Anteil von rund 30% am Gesamtumsatz des Händlernetzes ging 2016 Hennings Yachtvertrieb als Sieger durchs Ziel. Heinrich Hennings: „Hinter uns liegt ein gutes Jahr. Durch unsere starke Fokussierung auf die Marke Linssen tragen wir zum Erfolg der Werft bei. Darauf sind wir sehr stolz!”

Vorläufig nur auf dem Papier präsentiert wurde die völlig neue Grand Sturdy- „Dot-zero-Reihe“ von Linssen. Die beiden ersten Modelle waren allerdings schon im Konserveringsstadium als exklusiver Preview zu besichtigen. Im Mai 2017 werden die erste 35.0 AC und die erste 40.0 AC fertig sein.

Dieses Jahr kamen zur Linssen Yachts Boat Show etwa 700 Gäste aus dem In- und Ausland.Yvonne Linssen: „Der Charakter der Linssen Yachts Boat Show wird immer internationaler. Wir konnten u.a. Besucher aus den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Österreich, England, Finnland und Schweden, aber auch aus den USA und der Ukraine begrüßen. Dass wir wieder fünf neue Bestellungen verzeichnen durften, stärkt unser Vertrauen in die Zukunft.”

Stop Dreaming: Start Boating!

Darüber hinaus organisierte Linssen am Freitag, dem 18. November, zum ersten Mal die Veranstaltung „Stop dreaming: Start boating!“ An diesem Tag konnten potenzielle Interessenten nicht nur die Linssen-Yachten bewundern, sondern sich auch ausführlich über alle Aspekte des Bootfahrens informieren lassen. So gab es Stände zu den Themen Versicherung, Finanzierung und Wartung, aber auch das spezielle Buy- &-Charter-Konzept von Linssen wurde den Besuchern erläutert. Wendy Linssen von Linssen Boating Holidays: „Das Interesse an unserer Buy-&- Charter-Formel hat klar unsere Erwartungen übertroffen. Viele potenzielle Linssen-Kunden, die auf den vom LBH-Netzwerk angebotenen Törns bereits Erfahrungen mit unseren Schiffen gesammelt haben, sind ausgesprochen begeistert und wollen gern selbst in unsere ständig wachsende Flotte investieren. Durch unsere Sichtbarkeit auf vielen Märkten unterstützen wir Linssen Yachts und tragen unseren Teil zur Namensbekanntheit der Marke bei.“
Zudem lief in einem speziell zu diesem Zweck im Showroom eingerichteten Theater ein Film über mehrere internationale Wassersportreviere. An diesem Freitag zählten wir sehr beachtliche 150 Besucher.

Eignertreffen
Am Messesamstag fand abends das traditionelle Eignertreffen im Restaurant „De Roosterhoeve“ in Roosteren statt, an dem 120 Linssen-Eigner aus den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Deutschland und Finnland teilnahmen. Yvonne Linssen: „Traditionsgemäß organisieren die nationalen Vereinigungen das Diner für ihre Mitglieder gemeinsam. Die Familie Linssen wird dazu immer eingeladen. Ich bin sehr stolz, dass wir inzwischen eine so große Familie geworden sind und nehme immer sehr gern daran teil. So haben wir die Gelegenheit, einmal ganz persönlich mit unseren Kunden zu sprechen, wobei uns viele gute Ideen erreichen.“ 

Zum Seitenanfang