Linssen Steel Assembly. Spitzenqualität beginnt an der Basis.

Ausschlaggebend für die Qualität eines Schiffes ist immer auch seine Konstruktion. Und in diesem Bereich hat Linssen Yachts im Laufe der Jahre viel Know-how aufgebaut. Der Kaskobau ist bei Linssen ein durch und durch professioneller Prozess.
Er beginnt bereits in der Entwurfsphase: Der Designer hat dabei nicht nur ästhetische Aspekte im Blick. Von Anfang an schaut er vor allem darauf, was technisch machbar ist und was nicht. Konstruktion, Technik und Design werden in der anschließenden Engineering-Phase mit Hilfe spezieller Computerprogramme aufeinander abgestimmt.

Alle Details werden vollständig digital ausgearbeitet, bevor die Daten zur Abteilung für den Kaskobau weitergeleitet werden. Hier werden sämtliche Teile von hochpräzisen und modernsten CNC-Plasmaschneidemaschinen zugeschnitten und codiert.

Typisch für die Konstruktionen von Linssen ist das ausgewogene Zusammenspiel von Längs- und Querträgern auf dem Schiffsboden (Webspanten, Spanten, Schotten und Stringer), die - modernste CAD/CAM-Technologie und die CNC-Plasmaschneider machen es möglich - an den Schnittpunkten halb ineinander/übereinander (das sog. Ausklinken) montiert werden.

Das erhöht die Stabilität und sorgt gleichzeitig dafür, dass die gesamte Konstruktion leichter vor Korrosion geschützt werden kann.

Das Motorfundament bildet sozusagen die Verlängerung der Längsspanten, die vom Spiegel bis zum Bug verlaufen. Diese auch Stringer genannten Längsspanten werden von zwei querschiffs verlaufenden Webframes gekreuzt, wobei die vier Aufnahmepunkte für den/die Motor(en) genau in den vier Schnittpunkten platziert werden (Linssen Dual Cross-Motorfundament). Hier verbirgt sich bereits das Geheimnis der vibrations- und geräuscharmen Fahreigenschaften jeder Linssen Grand Sturdy.

Bei Linssen werden viele der Kaskoteile nicht verschweißt, sondern in verschiedenen Radien gebogen (gekantet), so dass eine ebene und glatte Oberfläche entsteht. Je weniger Schweißnähte der Kasko hat, desto weniger Schweißverzug entsteht. Der Kasko wird insgesamt stabiler, es fallen weniger Spachtelarbeiten an und die Oberfläche wird noch gleichmäßiger.
Die Kaskokonstruktion ist eine Eigenentwicklung der Werft. Sie basiert auf dem FBFS-System von Linssen (Fixed Bottom Flex Sides). Im Prinzip wird dabei der Boden um das Motorfundament und den Kiel herum gebaut. Die Außenhaut wird dabei durch das Zusammenspiel von Längs- und Querträgern so verstärkt, dass sie während der Bauphase äußerst glatt bleibt und in der Konservierungsphase nur minimale Spachtelarbeiten erforderlich sind.

Die Konstruktion sämtlicher Bodenträger besteht aus geraden und rechtwinkligen Vierkantprofilen. Das hat große Vorteile, da so eine maximale Steifheit erzielt wird und die gesamte Konstruktion selbsttragend ist. Anders als bei den meisten anderen Stahlschiffen müssen also keine Stützen auf dem Schiffsboden aufgesetzt werden, so dass eine mechanische Übertragung von Vibrationen auf den Innenboden ausgeschlossen ist.
Außerdem bietet die gesamte Konstruktion ein gewisses Maß an Restflexibilität, was ebenfalls geräuschdämmend wirkt. Die Konstruktion aus Vierkantprofilen lässt sich einfach konservieren, da nach der Montage keine unerreichbaren Stellen zurückbleiben (wie es z.B. bei Winkelprofilen der Fall ist), an denen später Korrosion auftritt. Die Konstruktion wurde so gewählt, dass sie das auf Seite 67 beschriebene FIS (Floor Integrated System) aufnehmen kann.

Bei der Gestaltung und Bearbeitung der Außenoberfläche wird vor allem auf die Konservierungs- und damit Wartungsfreundlichkeit der Außenhaut geachtet. Von der Materialwahl über die Lage von Entwässerungsöffnungen oder abgerundeten Kanten und die Bearbeitung der Platten (Kanten, Biegen) bis hin zur Anordnung der Komponenten wird alles sorgfältig durchdacht.

Das Fundament für die Windschutzscheibe besteht zwar vollständig aus Edelstahl, es wird aber trotzdem mitgestrahlt und konserviert. So ist ein optimaler Schutz garantiert. Auch die Badeplattform wird aus Edelstahl gefertigt (Grand Sturdy® 380, 410 und alle Modelle der Linssen Serie “9”). Klassische Beispiele für die “verborgene” Linssen-Qualität.

Zum Seitenanfang