Hinter den Kulissen wird bei Linssen Yachts hart an der neuesten Modellreihe gearbeitet: es sind echte Linssen mit all den vielen technischen Raffinessen und Kniffen, die Sie bei einer Linssen gewöhnt sind. Wir haben uns die praktischen Erfahrungen unserer Kunden sehr aufmerksam angehört, diese als Herausforderung aufgefasst und in echte Linssen-Lösungen umgesetzt. 

Die „Punkt-null“-Reihe besteht aus Booten mit 3 Längen und jeweils mehreren Varianten, aus: 


Was ist alles neu an der neuen „Punkt-0“-Reihe?

Exterieur

Zunächst die Achterdeck-Spiegel-Konfiguration. Linssen hat zahlreiche Studien zur möglichst komfortablen, sicheren und optimalen Nutzung des verfügbaren Raumes durchgeführt. So ist man auf das „Center Line Traffic“-Prinzip“ gekommen.

Bei einem Aufenthalt an Bord ist das Achterdeck der zentrale Ort, an dem sich das (Familien-)Leben abspielt. Alle Modelle sind standardmäßig mit Cabrioverdeck (AC) ausgerüstet. Dieses erstreckt sich bei der 40.0 und der 45.0 über das komplette Achterdeck und ist immer mit einem Höhenverstellsystem versehen. Mithilfe dieses von Linssen in Zusammenarbeit mit unserem Hauslieferanten Gommans entwickelten Systems können Sie das Cabrio im Handumdrehen kurz herunterlassen, um unter einer etwas zu niedrigen Brücke hindurchfahren zu können.
Auf den schwebenden Plicht­bänken der Sedans können Sie komfortabel sitzen, tafeln oder etwas trinken. Der riesige Stauraum unter der selbstlenzenden Plicht ist über eine Treppe zugänglich und er ist abschließbar. Dort können Sie Ihre Fahrräder oder andere wertvolle Gegenstände sicher verwahren. Die Sedan-Modelle sind grundsätzlich mit „Longtop“ (einem bis über die offene Plicht verlängerten Salondach) und zusätzlichem Segeltuch rundum das Longtop (ab 40.0) ausgestattet. Damit wird die offene Plicht zu einem Sonnenverdeck, optional versehen mit Wärmeausströmer. So haben Sie es auch an kühleren Tagen immer angenehm warm.

Interieur

Auch „innen“ tun wir alles für Ihren Komfort.
Eine sehr wichtige Neuerung ist die von Linssen gemeinsam mit Webasto entwickelte „Compartment Controlled Heating“, eine separat regelbare Tag- und Nachtheizung im Vorder- und Achterschiff. Auch hierüber mehr lesen: Linssen Compartment Controlled Heating (CCH).

Bei den Sedan-Modellen erhalten Sie dazu auch – sollten Sie sich für das Original-Linssen-Variodeck® (Schiebedach) entscheiden – ein integriertes Mückenfenster/Sonnensegel mit ausklappbarem Handgriff zur gebrauchsfreundlichen Bedienung.

Pantry

Ein im Entwicklerteam oft diskutiertes Thema ist ferner die verfügbare Arbeitsoberfläche in der Pantry. Wenn man an Bord eine herrliche Mahlzeit zubereiten möchte, ist eine größere Arbeitsfläche immer erwünscht. Die neue 40.0 und die neue 45.0 haben neben der Kochplatte noch eine ausklappbare Corian-Platte, um Mahlzeiten komfortabler vor- bzw. zubereiten zu können. Obendrein haben wir bei den 40+-Modellen neben dem standardmäßigen 110-Liter-Kühlschrank eine weitere Kühllade zur Kühlung Ihrer Flaschen eingebaut.

Sicherheit

Sicherheit steht bei uns immer im Vordergrund. Damit Sie sich auch in den Abendstunden gefahrlos durch das Boot bewegen können, haben die 40.0 und die 45.0 standardmäßig Interieurbeleuchtung in Salon und Pantry.

Auch an Ihren Schlafkomfort haben wir gedacht! In der Vorder- und Achterkajüte sind die Matratzen 14 cm dick. Überdies bestehen die Paneele um das Bett herum aus weichen Materialien, so dass Ihr Kopf am Kopfende bequem liegt. Standard-Mückenfenster und Verdunklung sorgen dafür, dass Sie nicht von Insekten belästigt werden und eine wundervolle Nachtruhe genießen.

Zudem haben die Schlafkabinen Leselampen, elektrische Toiletten (40.0/45.0) und werden die neuen Linssen immer mit TV im Salon und mit digitaler TV-Antenne geliefert.

Die erste 35.0 AC wird im April 2017 fertig sein, die erste 40.0 AC im Mai. Sie können die Baufortschritte natürlich jetzt schon verfolgen. Wir begrüßen Sie dazu gern in Maasbracht!

Zum Seitenanfang